Klimawandel und Klimaschutz im Recht der Stadtplanung: Was kann eine Stadt tun?

22.01.2020 (19:00 - 21:00)

Prof. Dr. Pascale Cancik, Rechtswissenschaften, Öffentliches Recht, Geschichte des europäischen öffentlichen Rechts und Verwaltungswissenschaften
Universität Osnabrück

"Die Erkenntnis, dass die Städte und ihre Bürger und Bürgerinnen zum Klimaschutz durch CO2-Reduktion beitragen müssen, setzt sich langsam durch. Aber auch die zunehmend spürbaren Folgen des schon nicht mehr abwendbaren Klimawandels treffen die Städte: Hitzewellen, Dürre, Starkregenereignisse, Stürme führen uns das derzeit vor Augen. Um diese Folgen einzuhegen und die Lebensqualität in Städten zu erhalten, müssen die Städte ihre Stadtplanung anpassen. Unter der Überschrift „Grüne Stadtplanung“ werden derzeit viele Vorschläge dazu formuliert. Aber können die Städte überhaupt so planen? Der Vortrag soll zeigen, welche Möglichkeiten das Recht den Städten an die Hand gibt, und fragen, was die Umsetzung erschwert."

Ort: Universität, Gebäude 1 Hörsaal E01,
Kolpingstraße 7, Osnabrück

Scientists4Future

Mehr

Zurück